In den Vereinigten Staaten von Amerika läuft der Wahlkampf im Endspurt. Europa schaut mit großen Augen über den großen Teich und wundert sich. Glaubt man der pro-Clinton-lastigen Berichterstattung, tun das auch die Amerikaner selbst. Also: sich wundern. Mit dem „über-den-großen-Teich-schauen“ hat man es ja nicht so im Land der Mutigen …

Ein Boss der Hells Angels wird beerdigt. Preisfrage: Was geschieht? Richtig: Jeder sich auch nur irgendwie ansatzweise zugehörig fühlende Höllenengel zwischen Atlantikküste und West-Nowosibirsk rollt am Friedhof vor. Genauer gesagt: ca. 400 von ihnen, was wiederum bedeutet: nur knapp 100 mehr, und es wäre schon ein halbes Tausend. Wow. So …

Die Schweizer wollen nicht nur kein bedingungsloses Grundeinkommen, nein, noch nicht einmal die Erhöhung des gesetzlichen Jahresurlaubs von vier auf sechs Wochen ist ihnen geheuer. Grund: Darunter würde bloß die Produktivität der Eidgenossenschaft leiden, und wo käme man denn hin, wenn nicht mehr genug Schokolade, Käse und andere schweizer Sachen …

AirBerlin muss sparen. Wieder. Kritische Zeitgeister würden sogar so weit gehen und behaupten, AirBerlin sei pleite. Die an TUIFly vermieteten Maschinen bleiben inzwischen auch vermehrt am Boden, da die – gleich mitvermieteten – Crews eine nachvollziehbare Angst um ihre Arbeitsplätze verspüren. Folge: Organisierte Gruppenkrankmeldungen, Fluggäste kommen nicht mehr aus dem Urlaub zurück …

Stellen Sie sich vor: Es ist Volksbefragung zum Thema Flüchtlinge – und keiner geht hin. So gerade in Ungarn geschehen, wo nur knapp 40% der Wahlberechtigten eine gültige Stimme abgegeben haben. Damit ist die Wahl ungültig, was die Fidesz-Partei aber nicht weiter stört, denn laut (selbstverständlich hochgradig vertrauenswürdiger und damit …

Der Schriftsteller Navid Kermani könnte also der neue Bundespräsident werden. Mehrfach ausgezeichnet, rhetorisch gewandt, bedachter Ausdruck, deutliche Worte zeichnen ihn aus.  Leider hat er persische Wurzeln, ist also, im Besorgtendeutsch, kein „Blutsdeutscher“ und – als wäre das nicht schon schlimm genug – noch nicht mal Christ, sondern Moslem. Herrje. Das …

Abgesehen davon, dass Clinton ihren Opponenten unbeirrt mit Donald ansprach, während Trump sich jedes Mal kurz besinnen musste, wie er Clinton anspricht ( nämlich als Secretary Clinton), gab es diesen Moment, in dem Clinton das rhetorische Schwert nicht bloß in Trumps Herzgegend ansetzte, sondern auch zustieß. „Sie kritisieren mich im Grunde dafür, …